Window to my inside...


  Startseite
    "Tagebuch"
    Gedanken
    Gedichte
    Sprüche
    Anderes
    Songtextsuche
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   
    bigangel

   
    back-out-of-hell

    angel151
    - mehr Freunde

   Nora's Blog
   Isy's Blog
   Tobi's Blog

http://myblog.de/crazy-cat

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und immer wieder du...

Ist es jetzt tatsächlich schon wieder ein Jahr her?
Unglaublich.
Ich weis nicht mal wo ich anfangen soll.

Es scheint so, als ob man eine gewisse Stärke aufweisen muss, um Dinge zu verarbeiten. Ich habe bis vor kurzem kaum einen Gedanken an dich zugelassen, doch nun scheine ich so gewachsen zu sein, dass ich schon fast zum Verarbeiten gezwungen bin. Und ja, das macht keinen Spaß, wirklich nicht.
Weist du, eine gemeinsame Freundin sagte mal sowas wie: "Das Problem ist, dass wir nie darüber geredet haben..." und sie hat meiner Meinung nach vollkommen Recht!
Ich erinnere mich nur zu gut an diese Nacht, in der ich in diesem Bett lag. Und ich habe darüber geredet. Lange. Und es hat wehgetan.
Es vergeht wohl doch kaum ein Tag, an dem ich nicht an dich denke, denn du steckst in so vielen kleinen Dingen, die mich immer wieder und immer wieder an dich erinnern.
Deine Musik. Ach, wie sehr ich sie doch damals gehasst habe; viel zu laut, und dieses Geschreie. Heute muss ich ein wenig schmunzeln wenn ich diese Musik höre, denn jetzt liebe ich die selben Stücke, die du auch so mochtest.
Dein Blog. Seit so langer Zeit schon unbenutzt, doch erwische ich mich immer wieder, wie ich alte Texte und Emails von dir lese.
Deine Bilder. Ich finde so oft diese wunderbaren Fotos von dir. Von dir und mir. Gemeinsam. Und ich kann nicht glauben, dass du nicht mehr hier bist.
Dein Humor. So staubtrocken und schwarz. Hast du dein Inneres dadurch nach aussen gekehrt? Wie auch immer, ich mochte ihn sehr.
Deine Persönlichkeit. Du warst sicherlich eine sehr spezielle Person, und das ist durchaus positiv gemeint. Ich erinnere mich noch an die Nacht, in der du extra mit deiner kleinen Karre nach Limburg gefahren bist um mich besuchen zu kommen. Die Streits, die wir meistens doch nur über Papier und Feder ausgekämpft haben. Die Zeit als wir so gerne zusammen getanzt und gelacht haben. Die Nächte, in denen das Schweigen genug Gespräch war. Du warst so ein skurriler Mensch, so vielschichtig und manchmal ein wenig zu ernst. Ich kann es einfach immer noch nicht glauben.
Auch wenn ich in der Zeit vor diesem Vorfall kaum Kontakt zu dir hatte, merke ich, dass du tiefe Spuren in mir hinterlassen hast. Ich habe in letzter Zeit, in einer speziellen Nacht viel geweint über dich, viel nachgedacht, doch, so weh das tut, zeigt es mir auch, dass du und unsere gemeinsamen Momente so tief in meinem Leben verwurzelt sind und bleiben, und dass du so niemals vergessen wirst!

Du fehlst.
18.9.10 01:54


Werbung


16.9.2010

It felt good talking to you in my dream. Not that good when I woke up.



Still persuading myself.
You were right. You made a decicion. You're not a little girl anymore.
17.9.10 01:25


1.9.2010

Still trying to somehow deal with everything I wasn't able and not strong enough to handle and ran away from in my past, with everything that starts coming back in my head now that I became strong. Thanks to Mr. Teenage Dream for putting that too proud and anxious wreck back together. Because of you I'm not afraid anymore.

That one is for you, Mr. "Not-able-to-switch-off-the-TV".
_________________________________________________

I can never forget
The way you held your arms around me
I guess I have to admit
I was afraid to end up lonely
But I won't be coming back

Did it make you feel good to see me hurt?
Happy to see you broke me first?
Hey baby, do you believe you gave me what you thought I deserve?
Do you believe your game could work?
Are you lonely?
I hope you're feeling lonely!
Baby, are you lonely?
I hope you're feeling lonely!

How could you forget?
I was the one you can come blaming
You said I made you upset
It wasn't true what you are claiming
And now there'll be no regrets!
This time I'll leave you hanging!
Now there is no longer
You and I, you and I!
_________________________________________________

Actually I don't really know what I hope for you.
One side is still hurt to the bones and hopes that someone will treat you the way you treated me. It wishes that you get hurt as hell, that you feel the pain in your chest as if you would have to die, and that you remember how you treated me this evening and the weeks before, but not only me, also all of you past friends. This side doesn't even need you to lern anything about it. It wants to see you hurt, in pain and lonely as fuck.
Most of the time thoughts about you come to my mind, this side reacts to them.
I think that there is an other side but I don't really know whether it is serious, or whether I just force myself to these thoughts, only to not feel like a bad person that wants to kill you and torture you and hopes that you will never be happy again for the injustice you gave me whenever it thinks about you.
Well, when this side really is serious, than I guess it wishes you the best. It wishes you more luck with the next girl, a nice, dumb enough person that corresponds to your claims and can live the life you expect her to live with you. Or maybe a very bad experience which lets you think about other people being worth a lot, above all your friends and lovers, and which lets you set new standarts for your life.
But I have to say, after reading that, I don't think that it is serious. Not really. Or: Not yet. I guess I liked you too much to now act as if I wouldn't still be hurt or as if I wouldn't care or think anymore about what you have done to me.
Maybe I should congratulate you: You broke something very precious inside of me. When this was your goal, you did quite well in this competition.
One more applause for Mr. "Not-able-to-switch-of-the-TV"!
Thank you ladies and gentlemen.
This performance now is over.
1.9.10 16:31


31.8.2010

I guess we did the right thing.
We did everything we could and noone can tell what's gonna happen in our future or what would have happened if we changed our behaviour.
Sometime it's harder, I remember times we shared, good ones and bad ones,
and sometimes it's easy, having fun and hanging around with loved people.
But one thing I am sure of: I will never forget your face.
Our relation has been too intimate and intense to forget you as long as I live.
These days, when I think about you and the past, I sometimes don't know whether smiling or crying, and maybe I do both, but still I try to be sure that we don't live in the past but in the present and for the future, and
I guess we did the right thing.

In memory of you.
31.8.10 22:49


Mehr (Von Königen und Bauern)

"Ich bin wenn du dabei bist ein König und ohne dich ein Bauer... [...]

Ich habe das Gefühl irgendwie mehr zu sein als nur ich..."

______________________________________________________

Es gibt Worte, die sprachlos machen.
Absurd, hm?
22.7.10 21:49


22.5.2010

All I need
is the air I breathe
and a place
to rest my head
---------------------------------------------------
Walking like a one man army
Fighting with the shadows in my head
Living out the same old moment
Knowing I’d be better off instead
If I could only
Say what I need to say
____________________________________________________

Ich will endlich meinen Platz finden!
Immer wieder habe ich das Gefühl in Kreise zu dringen, in denen ich mich wohl fühle, aber in die ich nicht gehöre.
Nach einer Weile scheine ich doch jedem auf die Nerven zu gehen, zu stören, nicht zu passen, oder noch viel schlimmer: Kreise zu brechen und auseinander zu bringen. Bringe ich wirklich solches Unglück?

Wo gehöre ich nur hin..?
An der Seite von welchen Menschen soll mein Leben weiter verlaufen?
Oder stelle ich nur zu hohe Ansprüche an meine Umwelt..?
Ich verliere die Kontrolle und auf einmal wird alles in Frage gestellt.
Das ganze ohne ersichtlichen Auslöser. Lässt hoffen. Vielleicht ist das ja "ganz normal" nach einem gewissen Lebenswandel mit einigen Veränderungen... Oder vielleicht kann mans ja aufs Alter schieben...

afk: runterkommen. "Head vs. Heart", die Millionste...
Eigentlich ist ja alles ok.
Eigentlich.
23.5.10 00:45


14.5.2010

Don't blink, they won't even miss you at all,
And don't think that I'll always be gone.
You know I've got you like a puppet in the palm of my hand.
Don't you let me down!

So run like hell,
Sleep with one eye open,
I can't forgive, or forget you.
We'll tell everyone the damage done.
Deep down you can't stop me.
You can't stop me now!

I’ll be there just to watch you fall,
So don’t push me. I got nothing to lose.

Oops, there I go again,
I made it so damn hard to come back from the mess that you're in.
I need you to know, I told you so.
You're a snake and I'm cautious.
Just use your head.

Everybody's out to get me.
Any moment could be my last.
This is it, you can take it or leave.
Right or wrong.
I will stand on my own two feet.
Just breathe.
Just breathe.
--------------------------------------
You know you can't give me what I need
And even though it means so much to me
I can't wait through everything
Is this really happening?
--------------------------------------
I said I'd never let you go, and I never did
I said I'd never let you fall and I always meant it
-------------------------------------
I’ve spent so much time trying to fix your life that I forgot about mine.
This time I’m putting my foot straight through the floor.
You wont be walking through any of my doors anymore.
So tell me what’s so wrong with me that you could leave so easily?
You threw this all away for the chance to leave me.
Look at everything.
Look at all that you’ve become…nothing more than a memory.
You make me sick with every move you make.
When will you find your place in this world?
Cause it will never be beside me again.
_____________________________________________________

Vielen Dank an euch, die ihr mir gestern Nacht beigestanden habt!
Ihr seid die aller besten Freunde, die man sich wünschen kann, und ich würde euch für nichts auf dieser Welt hergeben wollen!
Ich bin so glücklich euch zu haben!
Am meisten danke ich dir für das Telefonat und deine SMS, in der du wirklich deinen großen Wert bewiesen hast und vor allem dir, der du wirklich die Gabe hast, mich immer wieder aus bösen Träumen zu retten. Ihr habt mir beide so viel Kraft gegeben und Mut gemacht, und du warst einfach da, hast zugehört und mir innerhalb von 3 Stunden so viel gegeben; Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, eine Möglichkeit alles loszuwerden und mich frei zu machen von Schuld und Verwirrung, und das wichtigste: Ein Lächeln ins Gesicht und einen optimistischen Blick in die Zukunft. Es ist so viel, dass ich es nichtmal richtig in Worte fassen kann.
Und egal wie "selbstverständlich" das sein mag:
Von ganzem Herzen DANKE!
14.5.10 11:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung